Lyoner für alle

IMG_1402

Auch das Buch sei schmackhaft, meint Cover-Artist Bernd Kissel. ‚Lyoner für Cliff Richard‘ hat bereits viele Bestellungen vom Buchhandel erfahren. Das ist auch der Hauptvertriebsweg. Ein paar Exemplare habe ich bei ebay für die onliner eingestellt, aber die freundlichen Verkäufer vor der gut sortierten Bestenlisteschrankwand bestellen innerhalb von zwei Tagen gerne.
Noch zwei Termine:
am Mittwoch, den 26. September um 20 Uhr startet die zweite Präsentation bei Thalia in Saarbrücken. Der Eintritt ist frei, aber die Direktion bittet um Anmeldung.
Schnell reservieren sollte man im Resataurant ZUM STORCHENNEST bei Familie Krück in Zweibrücken. Dort wird am Sonntag, 14. Oktober ab 18 Uhr ein Lyonermenü serviert. Das wird saulecker! Und ich lese nicht mit vollem Mund, versprochen! Mahlzeit!

Lyoner-Plakat-Storchennest

Und das gibt es Feines:

Lyoner Menü

Advertisements

Cliff Richard – der Sir und die Fleischwurst

..und er hat tatsächlich mal Lyoner gegessen. Cliff Richard. #lyonerfürcliffrichard, jetzt am Donnerstag, 6.9.2018 19.00 Uhr in der Aula des Hofenfels-Gymnasiums, Zeilbäumerstraße 1, Zweibrücken.

Noch ist das Buch in der Produktion. Die Besucher in Zweibrücken werden die Ersten sein, die blättern können….

Image-1-1.jpeg

Michael Jackson – zwei Micky Maus Fans treffen sich nie

Er war genauso disneyverrückt wie ich. Seine Micky Maus in der BAD-Lederjacke, einfach mit Kuli gezeichnet, sieht hammermäßig aus…

IMG_1269

Dass ich Michael Jackson nie persönlich getroffen habe bleibt so schade. Dabei hätte es vielleicht ganz einfach klappen können. Zum 60. Geburtstag des King of Pop gebe ich die Pleite, mit der mich meine Frau bis heute aufzieht, noch mal gerne zu:

Ich habe den Auftritt eines der größten Künstler aller Zeiten ganz in der Nähe übersehen, schlicht verpennt und somit die Chance auf eine unvergessliche Begegnung auf ewig vertan. Als MJ im März 1999 auf Gottschalks Couch bei Wetten dass..?! in der Saarbrücker Saarlandhalle sitzt, lümmele ich auf meiner daheim.

Jetzt wo der King of Pop nicht mehr lebt ist es müssig zu spekulieren, dass man am Ludwigspark sicher jemanden gekannt hätte, der im entscheidenden Moment die Tür hätte offen stehen lassen. Oder, dass bei der Plattenfirma ein netter Mensch den entscheidenden Hinweis nach Hotel oder Flugzeit gegeben hätte. Und dass mit einem offenen Lächeln der scheue Michael mich (und meine bessere Hälfte) wenigstens zu einem kurzen Gespräch heran gewunken hätte.

Mittlerweile weiß ich, das es zumindest nach der Show nicht funktionieren hätte können. Das hat mir Jahre später Jörg Knör verraten. Auch der bekannte Entertainer und Parodist kann sich gut an jenen Samstagabend  erinnern:

Damals ist Knör zwar etwas enttäuscht, weil er wegen einer eigenen Show in Neu-Isenburg Wetten Dass..?! nicht gucken kann. Doch im dortigen Hotel soll es mitten in der Nacht zu einer unvergesslichen Begegnung kommen. Jörg hat in der Lobby zur Nachtruhe eingecheckt, plötzlich fahren dunkle Vans vor. Als Michael Jacksons längjähriger Weggefährte Marcel Avram als Erster aussteigt, weiß Knör, wer gleich neben ihm in der Hotelhalle stehen wird.

Die Jackson-Truppe übernachtet nämlich nicht in Saarbrücken, sondern ist weiter nach Hessen gefahren, weil dort am Sonntag ein weiter Termin ansteht. So kommt Jörg trotz Verpassen der TV-Show sogar zu einem persönlichen Treffen. Seine Geschichte ist  ein kleiner Trost für mich. Ich hätte Michael zumindest hinterher gar nicht treffen können.

Jörg kann übrigens auch tolle Micky Maus Ohren….

Jörg Knör Zeichnung groß

Und noch ein Bild…

Michael Mouse Jackson